IMG_3308_edited.jpg

MUSEUM D'SCHÜÜR

«Man muss es mit eigenen Augen gesehen haben, um es in Worte zu fassen.»

RÜCKBLICK & AUSBLICK
SEPT 2021

Es war ein schönes Abschlussfest im September 2021. Wir freuen uns auf euch im nächsten Jahr. Bleibt gesund!

25 JAHRE D`SCHÜÜR

Unser 25-jähriges Jubiläum feiern wir im Jahr 2025. 

FÜHRUNGEN

Führungen sind ab Mai 2022 und ab 15 Personen wieder möglich.

 

Sie haben einen Event und möchten diesen im Museum durchführen? Fragen Sie uns gerne an. 

UNSERE GRÖSSTEN SCHÄTZE
handwerk-04_edited.jpg
GEWERBE &
HANDWERK

Wo sich die Drehbank über die Transmission angetrieben in windeseile drehte, oder der Schmiedehammer mit Kraft auf glühendes Eisen traf, hatte einstmals Handwerk tatsächlich goldenen Boden.

Matchless_0001_edited.jpg
OLDTIMER MOTORRÄDER

Beinahe alle Exponate in der Abteilung Oldtimer-Motorräder stammen aus der Privatsammlung von Bruno Maag, der sie auch renoviert und aufgepeppt hat.

Oldtimer_Traktoren_edited.jpg
OLDTIMER
TRAKTOREN

Ein Hauch von Nostalgie weht durch die Abteilung mit alten und sogar uralten Traktoren. Was in der Vergangenheit als nützliches Arbeitsgerät eingesetzt wurde, um den Bauern die Arbeit zu erleichtern, wird heute, oft viele Jahrzehnte später, gehegt und gehätschelt wie ganz besondere Raritäten.

Landwirtschaft_edited.jpg
LANDWIRTSCHAFT

Längst vergangenes landwirtschaftliches Kulturgut des Zürcher Unterlandes soll in Oberhasli der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Initianten haben konkrete Vorstellungen, wie die Präsentation dieser Abteilung aussehen soll.

Bruno-mit-Ruegg_edited.jpg
RÜEGG UNIVERSAL

Es begann vor 68 Jahren, weil ihn die drei Kühe erbarmten, die nach der schweren Zugarbeit am Pflug keine Milch mehr gaben. In der Waschküche seines kleinen Bauernhofes bastelte Albert Waser mit einem Motor aus einem ausrangierten Auto, einem Getriebe der Zeppelinwerke Friedrichshafen und einem Eichenholzrahmen seinen Einradtraktor.

zeppelin-a Kopie_edited.jpg
MOTORSCHLITTEN

Sein ganzes Leben lang hat die Fliegerei Willi Maag in ihren Bann gezogen. Mit drei Kollegen baute er in den 30er Jahren einen flugzeugähnlichen Motorschlitten. Nun soll das Gefährt wieder flügge gemacht werden.

WIE WERDE ICH GÖNNER? 

Es freut uns, dass Sie unser Projekt unterstützen möchten. Klicken Sie dafür auf den untenstehenden Link.

SPONSOREN